FAQ-wir beantworten die häufigsten Fragen

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zu den einzelnen Themenbereiche.

Solltest du deine Frage nicht in den FAQ wiederfinden, stehen wir dir gerne zur Verfügung. Nimm einfach Kontakt mit uns auf.

Allgemein

Ab wann sollte ich den Trainingsplan splitten?
Je muskulöser Du wirst, desto mehr Regeneration benötigen auch Deine Muskeln. Deshalb fährt der Anfänger mit einem Ganzkörper-Trainingsplan auch sehr gut, da seine Muskeln schlichtweg nicht viel regenerieren müssen, ehe sie neu belastet werden können.

Mit steigender Erfahrung kannst Du also höher splitten. Es wird empfohlen, erst einmal 2-3 Monate beständig nach einem Ganzkörperplan zu trainieren, bevor Du Dich an ein 2er-Split heranwagst. Nach weiteren 3-6 Monaten kannst Du Dich auch an einen 3er-Split, beispielsweise einem Push/Pull/Beine-Plan heranwagen.
Bekomme ich eine Anmeldebestätigung?
Bei einer online-Buchung über unsere Homepage erhältst du automatisch eine Bestätigung per E-Mail. Wenn du dich schriftlich angemeldet hast, erhältst du dann eine Bestätigung, wenn die unterschriebene Datenschutzerklärung beigelegt ist. Ohne die Datenschutzerklärung erhältst du keine Bestätigung
Falls es Probleme mit der Anmeldung gibt, werden wir uns bei dir melden.
Kann ich auch nach Kursbeginn noch einsteigen?
Grundsätzlich kann man sich zu einem Kurs anmelden, solange Plätze frei sind - auch nach Kursbeginn. Da viele Kurse bei Kursbeginn ausgebucht sind, ist jedoch eine frühzeitige Anmeldung sinnvoll. Der Kursbesuch ohne vorherige Anmeldung ist in den seltensten Fällen nicht möglich.
Kann ich bei der Online-Anmeldung mehrere Personen anmelden?
Du kannst bei der Buchung die Anmeldeart "Weitere Teilnehmer hinzufügen" auswählen.

Diese ermöglicht die Anmeldung mehrerer Personen zu den ausgewählten Veranstaltungen, wobei alle Zahlungsvorgänge der sich anmeldenden Person zugeordnet werden.
Müssen Frauen anders trainieren?
Ja und nein. Frauen bauen auf die exakt gleiche Art und Weise Muskulatur auf wie Männer. Rein theoretisch könnte eine Frau denselben Trainingsplan verfolgen wie ein Mann und ebenfalls Muskulatur aufbauen oder Fett verbrennen. Allerdings möchten Frauen meist nicht mit sehr schweren Gewichten hantieren und dabei gegebenenfalls sogar Grunzgeräusche von sich geben, wie es bei Männern oftmals der Fall ist. Zusammenfassend kann man sagen: Nein, Frauen müssen nicht anders trainieren, machen es in der Regel trotzdem, da sie sich schlichtweg nicht dabei wohlfühlen, wie Männer zu trainieren. Hinzu kommt, dass Frauen meist ganz andere Körperteile ausbilden möchten, als Männer.
Was mache ich, wenn ein Kurs schon ausgebucht ist?
Sollte ein Kurs bereits voll belegt sein, so wirst du bei der Anmeldung auf der internen Warteliste eingetragen. Falls Teilnehmer absagen, werden wir dir den frei gewordenen Platz anbieten. Bei besonders großer Nachfrage nach einer Veranstaltung bemühen wir uns, weitere Kurse einzurichten.
Was passiert, wenn ein Kurs ausfällt?
Wenn ein Kurs nicht zustande kommt, benachrichtigen wir dich so früh wie möglich. Der ausgefallene Kurs wird nachgeholt.
Wie bezahle ich das Kursentgelt?
Die Bezahlung des Kursentgeltes erfolgt per Lastschrift, Überweisung oder PayPal. Die Abbuchung erfolgt erst nach Kursbeginn. Teilzahlungen des Entgeltes sind in Ausnahmefällen möglich.
Wie lange sollte ich den selben Trainingsolan benutzen?
Als Faustformel sagt man, nach 8-12 Wochen sollte der Trainingsplan geändert werden, da sich der Körper sonst zu stark an die Reize gewöhnt.
Das heißt aber nicht, dass Du direkt einen neuen Split machen musst. Es genügt auch, die Übungen auszutauschen, falls Dir Dein Plan gefällt.
Das setzt allerdings voraus, dass Du beständig im Training warst und den Körper Woche für Woche trainiert hast.
Wie sieht das Training für zu Hause aus?
Man kann auch von zu Hause aus problemlos Muskelmasse aufbauen oder abnehmen. Es kommt darauf an, welches Equipment zur Verfügung steht. Mit einer Hantelbank und Kurzhanteln kann man bereits den gesamten Körper trainieren. Typischerweise kann man Zuhause nicht auf die Vielzahl von Geräten eines Fitnessstudios zurückgreifen, sodass vermehrt Körpergewichtsübungen wie Klimmzüge, Push-Ups oder Crunches zum Einsatz kommen. Aber auch mit diesen Übungen kannst Du Dein Ziel erreichen.

Aqua-Fitness

Bei welcher Wassertemperatur werden die Kurse durchgeführt?
Unsere Kurse werden bei einer Wassertemperatur von ca. 30°C bis 33°C durchgeführt. Dies variiert je nach Veranstaltungsort und Becken. Die Wassertemperaturen kannst du den Kursen und Kursorten entnehmen
Muss ich schwimmen können?
Das Becken hat eine Stehtiefe von 1,28 m – 1,30. Es ist nicht notwendig, Schwimmen zu können. Für die Vermittlung von Wassersicherheit sollte man dem Element aber nicht abgeneigt sein –Ihr seid bei unseren Trainern aber in besten Händen!

Lediglich für Deep Water Workouts ist Schwimmen notwendig, da wie der Name schon sagt alle Übungen im tiefen Wasser stattfinden und die verwendeten Auftriebshilfen keine Schwimmhilfen sind.

Alle Trainer sind Ersthelfer und Rettungsschwimmer mit min der Stude Silber um maximale Sicherheit zu gewährleisten

Fragen zum Saunabaden

Darf ich ungeduscht die Sauna betreten?
Es ist eine Selbstverständlichkeit vor dem Saunabaden ausgiebig zu duschen. Denn niemand möchte den unangenehmen Körpergeruch vom Nebensitzer einatmen. Nach dem duschen trocknen Sie sich gut ab, denn trockene Haut schwitzt schneller.
Warum darf ich mich in der Sauna nicht laut unterhalten?
Ein wichtiger Grund, weshalb Saunagänger diese Wellnessoase aufsuchen, liegt im Genießen der absoluten Stille, die an diesem Ort herrscht. Aus diesem Grund sind laute Gespräche unter den Gästen nicht nur unerwünscht, sondern auch unhöflich und deplatziert. Denn kein Saunagast interessiert sich was sie heute zu Mittag gegessen haben oder welche Eheprobleme sie haben.
Welches Handtuch soll ich in der Sauna mitnehmen und wieviele?
Da das Saunabad in der Regel nackt betreten wird, sollte das Sauna-Handtuch groß genug sein (zwei Meter sind ausreichend), um den Intimbereich komplett abzudecken. Zudem muss auch auf das Material geachtet werden. Idealerweise besteht das Saunahandtuch aus saugfähigen Stoffen und bietet einen erstklassigen Tragekomfort. Daher sollte darauf verzichtet werden, ein sehr günstiges Modell zu verwenden. Denn in der Regel ist dieses nicht in der Lage, den Schweiß zuverlässig aufzunehmen und kann damit nicht seinen Zweck erfüllen. Erfahrene Saunagänger haben immer mindestens zwei Handtücher in der Tasche. Eines wird beim Saunieren zum Unterlegen verwendet und das andere anschließend zum Abtrocknen

Functional Training

Was ist Functional Training
Functional Training, zu deutsch „zweckmäßige Leibesübungen“, ist inzwischen fester Bestandteil der Programme im Fitnessstudio und im Crossfit. Die schon lange im Ausdauer- und Leistungssport angewandte Trainingsmethode, bei der Sehnen und Gelenke im Vordergrund stehen.

Personal Training

Erhalte ich einen Trainingsplan?
Das Training mit deinem Personal Trainer wird individuell auf dich vorbereitet. Trainierst du regelmäßig mit deinem Personal Trainer (min. 4x pro Monat), erstellt dir dein Personal Trainer gerne einen zusätzlichen Trainingsplan.
Für wen ist alles ein Personal Training geeignet?
Ein Personal Training ist hoch individuell auf deinen Leistungsstand und deine Ziele abgestimmt. Du kannst somit in jedem Alter und jedem Leistungsstand mit einem Personal Training bei GYM-X starten.
Muss ich eine Bindung eingehen oder verpflichte ich mich für ein Abo?
Klare Antwort: NEIN! Du gehst keine Bindung ein oder verpflichtest dich zu einem Abo. Für deinen Erfolg ist ein regelmäßiges Training jedoch empfehlenswert.
Hierfür hast du die Möglichkeit eine 10er oder 20er Karte zu erwerben. Diese sind für 6 Monate gültig.
Training auch im Winter?
Na klar, erst bei eisigen Temperaturen macht das Training richtig viel Spaß! Dein Personal Trainer kennt die richtigen Tricks um dir auch zur kälteren Jahreszeit ordentlich einzuheizen.
Was benötige ich für das Training?
Bequeme Sportkleidung und – falls du vor Ort duschen möchtest – ein Duschhandtuch. Ein Handtuch für das Training als auch Wasser und Obst werden von uns gestellt. Für Trainings i Studio benötigst du saubere Indoor-Sportschuhe.
Was kostet Personal Training?
Personal Training hilft jedem dabei, seine Fitnessziele zu erreichen. Eine Einheit von 45 Minuten kannst du beispielsweise schon ab 25 Euro buchen – wenn du in einer Kleingruppe (2-5 Personen) trainierst.
Was passiert bei schlechtem Wetter?
Sollten die Wetterverhältnisse ein Personal Training im freien unmöglich oder zu gefährlich werden lassen, wird das Training entweder in eine geeignete Räumlichkeit verlegt oder auf einen anderen Termin verschoben.
Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
Prinzipiell brauchst du keine bestimmten Voraussetzungen. Beim konzipieren des Personal-Trainings orientiere ich mich an deinem aktuellen Leistungsvermögen. Egal ob du Einsteiger, Beginner oder bereits erfahrener Sportler bist, werde ich mich auf dich einstellen. Im Erstgespräch wird sich bereits einiges herausstellen und wir analysieren deine Ziele sowie bisherigen Erfahrungen. Daraus stelle ich deine individuellen Pläne zusammen – für deinen maximalen Erfolg! Die einzige Voraussetzung die du mitbringen musst ist dein Wille
Wie lange dauert ein Personal Training?
In der Regel geht eine Personal Trainingseinheit über 60 oder 90 Minuten. Auf Nachfrage kann die Dauer einer Einheit gerne individuell auf deine Wünsche und Vorstellungen angepasst werden.
WIE LANGE UND WIE OFT SOLLTE ICH MIT EINEM PERSONAL TRAINER TRAINIEREN?
Die Trainingshäufigkeit sollte zwei- bis dreimal pro Woche betragen, da es ansonsten nicht zu den erforderlichen Anpassungsreaktionen deines Körpers kommt. Bitte bedenke, dass ein einmaliges Training pro Woche das Minimum ist und durch weiteres Training ergänzt werden sollte. Ein regelmäßiges Training ist die Basis für eine nachhaltige Veränderung. Eine Trainingseinheit dauert zwischen 60 und 90 Minuten
Wie schnell werde ich Erfolge sehen?
Muskelaufbau und die „Erschaffung“ eines schönen Körpers sind kein Sprint, sondern ein Marathon. Jeder, der dir verspricht, dass du in wenigen Wochen in Topform kommst, lügt und will meist nur schnelles Geld verdienen – kurze Diäten, Crash-Diäten, 6-Wochen-Fitnessprogramme oder unseriöse Trainer werden dir immer schnelle Erfolge in Aussicht stellen, am Ende wirst du aber enttäuscht sein, dass sich ihre Versprechungen als leer herausstellen. Rom wurde nicht an einem Tag erbaut, und ein fitter, schöner Körper ebenso wenig. Nur Geduld und langfristiges Denken werden dich Schritt für Schritt deinem Ziel näherbringen. Dabei spielen Konstanz und die richtigen Schritte zur richtigen Zeit (die, die man selbst manchmal nicht sieht) eine entscheidende Rolle. Du wirst auf deinem Weg ständig kleine Erfolge feiern, die sich beträchtlich aufsummieren.
Wo findet das Personal Training statt?
Der Trainingsort richtet sich nach deinen Wünschen und Vorlieben, egal ob indoor bei dir zu Hause oder in einem Fitnessstudio deiner Wahl oder outdoor an der frischen Luft. Im Vordergrund stehen deine Wünsche, damit du dich bei deinem Training wohlfühlst, denn nur so können wir gemeinsam deine Ziele erreichen.

Saunieren und Gesundheit

Schadet die heiße Luft meinen Atemwegen?
Durch die heiße Saunaluft die wir einatmen regen wir die Durchblutung im Nasen-Rachen-Raum an. Der Saunabesuch ist gut für die Lunge beziehungsweise für ihr Volumen. Wenn Sie richtig atmen, wird Ihre Lunge in der heißen Luft trainiert. Sie können nämlich in der Hitze einmal so richtig durchatmen. Außerdem befinden sich keine Schadstoffe in der Luft. Fast schon eine Frischzellenkur für die geschundenen Atemwege.
Ab wann kann ich nach der Geburt wieder in die Sauna gehen?
Mediziner gehen davon aus, dass Saunieren etwa drei bis vier Monate nach der Geburt bedenkenlos möglich ist. Das gilt aber nicht für jede Frau gleichermaßen. Um ganz sicher zu gehen, sollten Sie also Ihren Gynäkologen fragen.
Darf man krank in die Sauna gehen?
Die kurze Antwort lautet Nein. Krank saunieren gehen darf man grundsätzlich nicht. Gehen Sie nur in die Sauna, wenn Sie gesund sind. Bitte nicht mit einer triefenden Nase, Husten oder gar einer ausgewachsenen Bronchitis saunieren gehen. Sie tun damit weder sich selbst noch den anderen Saunagästen einen Gefallen.
Darf man mit Sonnenbrand in die Sauna?
Ein Sonnenbrand ist zu allererst eine Verbrennung, 1. oder 2. Grades. Das heißt, es geht immer mit einer Hautschädigung einher. Es ist nicht nur die Rötung, die Schmerzen verursacht. Die obere Hautschicht selbst ist stark geschädigt und dünner. Und hier stört einer der Effekte, den wir an der Sauna sonst so lieben. Der Schweiß spült bekanntlich abgestorbene Hautschüppchen weg – und macht damit auch die Schutzschicht vom Körper ein bisschen dünner. Zudem können bei nässende oder offene Wunden Bakterien eindringen. Wir von Saunazeit, raten deshalb dringend davor ab mit einem Sonnenbrand in die Sauna zu gehen
Sollte man in der Sauna auf Alkohol verzichten?
Alkohol und Sauna gehören nicht zusammen. Denn Alkohol in der Sauna kann lebensgefährlich werden. Die Hitze in der Sauna weitet deine Blutgefäße. Das ist an sich noch nicht schlimm, es ist sogar ein gewollter Effekt. Auf diese Weise fließt mehr Blut durch deinen Körper. Das wiederum führt dazu, dass deine Herzfrequenz sinkt. Das Problem ist, das Alkohol im Prinzip das Gleiche verursacht. Auch er weitet deine Blutgefäße. Sie sind dann so durchlässig, dass das Blut nur noch gemächlich durch deinen Körper fließt. Heißt im Klartext: Dein Blutdruck fällt ab.

Was viele nicht zu Fragen wagen

Darf ich mit Silikonimplantaten in die Sauna?
Ihr habt wahrscheinlich schon einmal beobachtet, dass Kunststoff relativ schnell schmilzt. Je nachdem, um welche Sorte es sich handelt, reichen bereits 80 Grad. Temperaturen also, die in der Sauna durchaus erreicht werden. Warum sollten ausgerechnet Silikonimplantate das aushalten? Die Antwort ist einfach: Weil sie vom Körper geschützt werden. Sie sind schließlich von einer Menge Gewebe umgeben. Unser Organismus verfügt über ein ziemlich ausgeklügeltes System, das ihn vor Überhitzung schützt. Selbst wenn um ihn herum die Temperaturen auf 80 Grad und mehr steigen, wird es im Inneren nicht so warm. Dafür sorgt unter anderem der Schweiß. Das Gewebe ist eine zusätzliche Wärmebarriere. Insofern kannst du mit deinen Silikonimplantaten ruhig Saunabaden.
Darf ich während der Menstruation in die Sauna?
Wer seine Regelblutung hat braucht auf einen Saunabesuch nicht verzichten. Du musst nur einige wenige Regeln beachten. Dann kann die wohlige Wärme sogar sehr gut für deinen Körper sein. Zum Beispiel können die lästigen Regelschmerzen verschwinden
Darf man mit Scheidenpilz in die Sauna?
Ja, du darfst mit einer Pilzinfektion in die Sauna. Aber wie immer musst du ein paar Dinge beachten. Setzt dich immer auf ein Handtuch, denn auf den Holzbänken in der Schwitzhütte lauern fiese Bakterien. Dampfbad und Whirlpool solltest du auch meiden.
Erektion in der Sauna, was tun?
Wenn es in der Sauna zu einem solchen Vorfall kommt, können einige Tipps helfen, die Situation zu beseitigen. Zunächst einmal sollten die Augen auf die Decke oder auf den Boden und nicht auf die anderen Teilnehmer gerichtet werden, die eventuell für die Erregung verantwortlich sind. Dadurch gelingt es einfacher, an etwas anderes zu denken und die erotischen Gedanken aus dem Kopf zu bekommen. Dann sollte sich die Situation schnell lockern. Auch kann es helfen, eine schwierige Rechenaufgabe in Gedanken zu lösen.
Kann Sauna Wehen auslösen?
Generell können wir zu dieser Frage Entwarnung geben. Die Hitze kann in den ersten beiden Schwangerschaftstrimestern keine Kontraktionen verursachen. Aber in den letzten drei Monaten ist Vorsicht geboten. Hier kann die Hitze zu Kontraktionen führen, aber es ist nicht das größte Problem.

Keine passende Antwort gefunden? Kein Problem

Schreib uns eine E-Mail
Rufe uns an
    Anruf

    +49 (0) 178 135 68 41